You are here

Lösung von Wasserqualitätsproblemen

News
21.08.2018
Lösung von Wasserqualitätsproblemen

Die Kontrolle Ihrer Wasserversorgung ist für eine qualitativ hochwertige Produktion unerlässlich. Doch welche Maßnahmen sollten Sie ergreifen, wenn ein Problem mit Ihrer Wasserqualität auftritt?

Ben Geijtenbeek, Senior Crop Technical Specialist bei Syngenta Flowers®, mit Sitz in Enkhuizen in den Niederlanden, ist der Auffassung, dass der erste Schritt darin bestehen sollte, das Problem genau zu identifizieren.

„Schlechtes Wasser kann nur zu schlechten Ergebnissen in der Produktion führen“, betont er und fügt hinzu: „Die wahre Ursache des Problems zu kennen, ist der einzige Weg, die beste Lösung zu finden.“

Manchmal, sagt er, sei der Prozess einfach, aber er könne auch zu einer Herausforderung werden. Hier sind die beiden am häufigsten auftretenden Probleme und ihre Lösungen:

Hoher pH- oder EC-Wert: sauberes Wasser aus einer besseren Quelle zugeben oder eine berechnete Menge an Säure hinzufügen, um den pH-Wert zu senken. Die Umkehrosmose (RO) ist eine effektive Lösung, wenn es keine saubere oder erschwingliche Wasserquelle in der Nähe gibt. Obwohl sie nicht billig ist, ist RO eine stabile und langfristige Lösung. Beachten Sie jedoch, dass dadurch die Notwendigkeit des Einsatzes einer Tröpfchenbewässerung anstelle einer Sprinkleranlage steigt, um unnötige Ausfälle zu vermeiden.

Pilzsporen, Viren oder bakterielle Verunreinigungen, so genannte „wasserbasierte Krankheitserreger“: Diese können auftreten, wenn Sie Grabenwasser oder selbst aufbereitetes Wasser verwenden. In einem solchen Fall ist eine vollständige Reinigung des Wassers z. B. durch eine der folgenden Maßnahmen erforderlich: Chloren (NaClO), Sandfilter, Wärmebehandlung, UV-Behandlung oder Wasserstoffperoxid (H2O2), Ozon (O3) in Kombination mit UV-Licht, oder was immer sich bei Ihrer Anlage kombinieren lässt. Wasseraufbereitungsanlagen sind heutzutage auch in der Lage, chemische Rückstände aus dem Wasser zu entfernen, als Voraussetzung für die Wiedereinleitung des Wassers in die Umwelt. 

Ben Geijtenbeek weist darauf hin, dass diese Lösungen von spezialisierten Wasseraufbereitungsfirmen durchgeführt werden sollten. „Diese Firmen werden für Sie die richtige Technik, basierend auf Ihrem speziellen Problem und Ihrer Geographie, entwickeln und sicherstellen, dass die Behandlung den örtlichen Vorschriften entspricht.

Sie sollten auf keinen Fall zögern, sich Hilfe zu suchen, wenn sie feststellen, dass es ein Problem mit der Wasserqualität gibt“, betont Ben.